Bericht Junioren Clubmeisterschaft 2019

Zwischen Mai und August trugen 26 Junioren des TC Eschlikon ihre Gruppenspiele in insgesamt 7 Gruppen, nach Niveau eingeteilt, aus. Am letzten Sommerferienwochenende standen die Finalspiele auf dem Programm. Intensiver Dauerregen vermieste einen pünktlichen Start am Samstag und so konnten die ersten Spiele statt am Morgen erst um 13.15 Uhr beginnen. Ab da konnte dank den Allwetterplätzen das ganze Programm ohne Unterbrüche reibungslos durchgezogen werden. Nebst dem Wetter machten auch kurzfristige Absagen die Spielleitung zur Herausforderung und bescherten den Zuschauern einige leere Plätze als uninteressante Aussicht.

Der Sonntag startete mit viel Sonne und einem Telefonat, um auch den letzten fehlenden Spieler auf den Platz zu beordern, welcher leicht angeschlagen von einer langen Volleynacht, den Wecker wohl nicht hörte. Bis zu den Viertelfinalspielen wurden alle höher klassierten Spieler ihrer Rolle gerecht. Das Halbfinale zwischen Noel Stadler (R6) und Alessandro Weibel (R7) war spannend und teils eng, aber Noel holte sich den Finaleinzug am Ende verdient mit 6:4, 6:3. Der andere Halbfinal entpuppte sich als kleinere Überraschung. Simon Künzler (R6) holte sich gegen den fünf Jahre jüngeren Noel Süess (R6) den ersten Satz mit 6:1 recht klar. Im 2. Satz wendete sich das Blatt und Noel gewann ihn mit 6:2. Das Championstiebreak spielte er dann mit Überzeugung und gewann auch dieses verdient. So standen sich zwei Noel's mit Jahrgang 2007 und 2003 im Final gegenüber. Als Nummer 1 und 2 gesetzte Spieler schafften sie somit auch, was das Tableau vorgab. Ein spannendes Match stand den Zuschauern bevor und das bekamen sie auch geliefert. Beide Spieler hatten ihre Hoch's du Tief's aber selten hat Noel Süess so gestrahlt, wie nach dieser Partie! Er holte sich in überzeugender Manier den Junioren-Clubmeistertitel 2019 mit 6:4, 6:4! Herzliche Gratulation!

Das Trosttableau hielt ebenfalls eine Überraschung parat. So spielte Janis Bachmann, welcher erst seit Frühling Tennis spielt, bis ins Finale durch. Dort stand mit Sean Rimington ein harter, ausdauernder und zäher Gegner gegenüber. Und die Beiden schenkten sich nichts. Man könnte fast von zwei Ballwänden sprechen, denn der Ball kam immer und immer wieder zurück, ganze 2,5 Stunden lang. Das Resultat sieht klar aus, aber es war ein unglaublicher Kampf, welchen am Ende Sean Rimington mit 6:2, 6:3 gewann. Ebenfalls herzliche Gratulation!

Zu guter Letzt unsere Kleinsten. Sie spielten 2 Sätze (Start bei 2:2) im 3/4 Feld in einer Gruppe aus. Hier liess Neal Süess seinen Gegnern nicht den Hauch einer Chance und gewann die Gruppe klar vor Nevio Halter, Celina Brülisauer und Doriano Russo.

Mir bleibt, allen Teilnehmern für ihre fairen Spiele und das Mitmachen zu danken, allen Eltern und Spielern für ihre Geduld aufgrund der Verschiebungen sowie für das Füllen des Buffets mit Kuchen, Salzigem und Früchten. Meinen Vorstandskolleginnen Karin Heer und Claudia Hubmann, für ihre grosse Unterstützung an beiden Tagen, Fabian Thürlemann für die einwandfrei vorbereiteten Plätze und den vielen Sponsoren, für den grossen Gabentisch!

Herzlichen Dank an alle! Ich freue mich bereits auf's 2020!

Juniorenbetreuung, Maja Schwager